Laut einer Statistik zur Kriminalität in Deutschland wurden im Jahr 2019 mehr als 87.000 Wohnungseinbruchdiebstähle hier zu Lande verübt. Die Aufklärungsquote aller Delikte in diesem Zusammenhang liegt bei lediglich 17,4 %. Einbruchschutz wird also immer wichtiger - egal ob für Hausbesitzer, Mieter einer Erdgeschosswohnung oder Ladeninhaber. Eine der größten Angriffsflächen stellen dabei Fenster und große Glasfronten dar. Abhilfe verschafft eine sogenannte Einbruchschutzfolie. Dadurch können Sie mit Sicherheitsfolie Fenster nachrüsten und Einbrecher abschrecken.

Was ist Einbruchschutzfolie?

Eine Einbruchhemmende Folie ist eine transparente Fensterfolie, welche auf die Innenseite von Fenstern und Glastüren angebracht wird. Für potenzielle Langfinger ist diese Folie nicht zu sehen. Versucht nun ein Einbrecher die Glasscheibe durchzuschlagen, wird dieser schnell an seine Grenzen stoßen. Warum? Die Sicherheitsfolie bindet alle durch den Aufschlag entstandenen Glassplitter und hält sie an Ort und Stelle. Ein Einbruch ist dann zwar theoretisch noch möglich. Allerdings erfordert das Entfernen der vielen Glassplitter einiges an Geduld. Schafft es ein Einbrecher aber nicht, nach 5 Minuten ins Innere zu gelangen, gibt er in der Regel auf und zieht weiter. Die Einbruchschutzfolie hemmt also den Glasbruch und schreckt dadurch Einbrecher ab.


Folienmontage: Wie kann ich mit Sicherheitsfolie Fenster nachrüsten?

Die Einbruchschutzfolie ist selbstklebend und kann von jedermann ohne Fachkenntnisse montiert werden. Dazu müssen lediglich alle zu beklebenden Glasscheiben gründlich gereinigt werden. Mit ausreichend Montageflüssigkeit und einem glatten und intakten Rakel wird die Sicherheitsfolie innen auf die Fensterscheiben montiert. Ausführliche Montagetipps finden Sie hier.

Welche Fenster und Glaselemente kann ich mit Einbruchschutzfolie nachrüsten?

Die Sicherheitsfolie kann ganz individuell zugeschnitten werden und ist damit für eine Vielzahl von Glasflächen geeignet. Einbruchhemmende Folie kann allerdings nur im Innenbereich installiert werden.

  • Einbruchschutz Fenster

Es lohnt sich in jedem Fall Fenster Einbruch sicher zu machen. Besonders gefährdet sind Fenster, die von der Straße oder dem Fußweg aus zugänglich sind. Das gilt vor allem für Ladenbesitzer und Bewohner einer Erdgeschosswohnung. Je leichter eine Glasfläche erreichbar ist, desto attraktiver ist diese für Einbrecher.

  • Einbruchschutz Kellerfenster

Insbesondere Kellerfenster sind ein leichtes Ziel für Einbrecher. Auch wenn es in Kellern in der Regel nicht viel zu holen gibt, stellen diese trotzdem einen leichten Zugang zum restlichen Teil des Hauses dar. Kellerfenster sind meistens klein und die nachträgliche Aufrüstung durch eine entsprechende Fensterfolie kann Diebe fern halten.

  • Einbruchschutz Terrassentür

Die Sicherheitsfolie kann auch auf großflächigen Terrassentüren montiert werden. Ganz egal ob Hebeschiebetüren, Faltschiebetüren oder Parallel-Schiebe-Kipp-Türen. Einbruchschutzfolie ist universell einsetzbar und bietet auch effektiven Einbruchschutz für die Terrassentür.

  • Einbruchschutz Balkontür

Viele Mieter einer Erdgeschosswohnung mit Balkon haben mit unter etwas Bauchschmerzen bei dem Gedanken, dass Einbrecher über den Balkon in die Wohnung einsteigen könnten. Da die Einbruchschutzfolie aber wieder rückstandslos zu entfernen ist, können auch Mieter diesen nachträglichen Einbruchschutz für ihre Balkontür nutzen.

  • Einbruchschutz Haustür

Manche Haustüren, vor allem die Eingangstüren von Eigenheimen, können durchaus aus verschieden großen Glaselementen bestehen. Da die Sicherheitsfolie je nach Bedarf zugeschnitten werden kann, können Sie damit auch unterschiedliche Bereiche an Ihrer Haustür bekleben.

  • Einbruchschutz Laden

Wer einen eigenen Laden mit Schaufenstern besitzt, kann Ladendiebstahl durch Sicherheitsfolie vorbeugen. Die Folie ist großflächig montierbar und hält auch auf großen Glasfronten Splitter zusammen.


Zusätzliche Vorteile der Einbruchschutzfolie

Unfallschutz: Einbruchhemmende Folie kann nicht nur Einbrecher abschrecken. Sie bietet gleichzeitig auch einen guten Unfallschutz. Denn Glasbruch kann beispielsweise auch durch Ball spielende Kinder verursacht werden. Die Splitterbindung verhindert, dass Kinder sich anschließend gefährliche und tiefe Schnittwunden zuziehen. UV-Schutz: Sicherheitsfolie hat in der Regel auch einen 99%igen Schutz vor schädlichen UVA- und UVB-Strahlen. Das schützt zum einen Ihre Liebsten. Zum anderen bewahrt es Ihre Einrichtung vor einem frühzeitigen Ausbleichen. Kostengünstiger: Die Einbruchschutzfolie ist eine günstigere und einfachere Alternative zu kostspieligen Vorrichtungen und Installationen zum Diebstahlschutz. Pflegeleicht und robust: Zum Reinigen der Folie benötigen Sie keinen speziellen Reiniger. Sie können Sie ganz gewöhnlich wie Fensterscheiben reinigen. Ihre kratzfeste Oberfläche, bestehend aus einer Hard-Coat-Beschichtung macht sie besonders langlebig.


Nachteile der Einbruchschutzfolie

Kein Ersatz für andere Sicherheitslücken: Die Sicherheitsfolie ist kein universeller Ersatz für andere Gegebenheiten, die es Einbrechern erleichtern, ins Innere zu gelangen. Prüfen Sie in Ruhe welche Schwachstellen Ihr Haus oder Ihre Mietwohnung außerdem haben und ergänzen Sie gegebenenfalls andere Sicherheitsvorkehrungen. Selbstständige Montage: Obwohl die Montage vergleichsweise einfach ist, empfehlen wir Ihnen unsere Montagetipps ausführlich durchzulesen, um Missgeschicke zu vermeiden.


Hier finden Sie Antworten zu den meist gestellten Fragen zum Thema Einbruchschutzfolie.

Wie putzt man Einbruchschutzfolie?

Einbruchschutzfolie ist pflegeleicht und kann wie gewöhnliches Fenster gereinigt werden. Es bedarf keinerlei spezieller Reinigungsmittel.

Was kostet Einbruchschutzfolie?

Die Kosten für Einbruchschutzfolie sind individuell und abhängig von der Größe der zu beklebenden Glasflächen. Sie möchten die zu erwartenden Einbruchschutzfolie Kosten berechnen? Dann nutzen Sie den Kostengenerator auf unserer Produktseite.

Kann man Sicherheitsfolie rückstandslos entfernen?

Ja. Die Folie kann ohne Rückstände wieder demontiert werden.

Kann man mit Sicherheitsfolie Fenster Einbruch sicher machen?

Ja. Die Einbruchschutzfolie ist so konzipiert, dass Einbrecher vor dem Eindringen ins Innere abhalten werden. Alle durch den Einschlag entstandenen Splitter werden durch die Sicherheitsfolie gebunden.

Ist Fenster Einbruchschutz sicher?

Einbruchschutz durch Schutzfolie hemmt Einbrecher daran, auf schnellem Wege ins Innere zu gelangen. Gebundene Splitter müssten einzeln entfernt werden. Laut Statistiken geben Einbrechen aber nach 5 Minuten auf.