Pluspunkte +++
  • hervorragende Produktqualität
  • langlebige Produkte
  • schneller Versand
  • kostenfreie Lieferung ab 49 €
  • Rechnungskauf
  • individueller Zuschnitt nach Maß
  • professioneller Service, persönliche Beratung
  • Schritt-für-Schritt Hilfe für Ihre Montage
Ihre Checkliste für den Kauf und Montage

Sichtschutz bei Tageslicht – ohne Kompromisse

Spiegelfolie, auch Chromfolie, Silberfolie oder Spion-Spiegelfolie genannt, schützt vor neugierigen Blicken. Insbesondere großflächige Fenster gut einsehbarer Büroräume oder Labore werden häufig mit Hilfe von Spiegelfolie vor dem Einblick Unbefugter bewahrt. Der Spiegeleffekt bietet nicht nur Sichtschutz von außen, sondern auch Sonnen- und Hitzeschutz.

Im Innenbereich von Gebäuden kommen Spiegelfolien zum Einsatz, wenn Räume optisch abgeschirmt werden sollen oder um Mobiliarverglasung mit Spiegelfolie dekorativ aufzuwerten.

Eine Spiegelfolie verknüpft somit Funktion und dekorativen Charakter optimal miteinander.

Das Prinzip:

Spiegelfolien verhindern Einblicke grundsätzlich auf der Fensterseite mit dem größeren Lichteinfall; die andere Seite ist transparent, jedoch abgetönt.

Durch die lichtärmere Fensterseite kann man ungehindert hinaussehen, daher auch der Name Spionfolie.

Beachten Sie jedoch:

Der Spiegeleffekt und der damit einhergehende Sichtschutz sind stets abhängig von den Lichtverhältnissen und einseitig vorhanden. Wenn ein Raum abends beleuchtet ist, bietet die Spiegelfolie keinerlei Blick- oder Sichtschutz mehr von außen. Hier ist der Einsatz zusätzlicher Plissees, Jalousien oder Rollos erforderlich, um einen Sichtschutz zu erhalten.

Spiegelfolie zur Außenmontage: bestmöglicher Hitzeschutz für Ihre Außenverglasung; mit Spionspiegel-Effekt zum Schutz Ihrer Privatsphäre
auf Lager, versandbereit in 24-48 h

Preis:
ab 2,39 € in Zuschnitt
ab 19,90 € als Laufmeter
Spiegelfolie für den Innenbereich (Einfachverglasung): sehr guter Sichtschutz tagsüber - mit Spionspiegeleffekt zum Schutz Ihrer Privatsphäre; bietet hohen Hitze- und Sonnenschutz
auf Lager, versandbereit in 24-48 h

Preis:
ab 1,91 € in Zuschnitt
ab 15,90 € als Laufmeter

Wie funktionieren verspiegelte Fensterfolien?

Spiegelfolien sind im Prinzip Sonnenschutzfolien. Sie bestehen aus mehreren Polyesterschichten mit einer metallischen Schicht in der Mitte. Verspiegelte Fensterfolien sind in unterschiedlichen Tönungsstärken erhältlich.
Die starke Spiegelung führt dabei wie bei einer verspiegelten Sonnenbrille dazu, dass man hindurchsehen kann, ohne selbst gesehen zu werden. Der Spiegeleffekt ist lichtabhängig und einseitig.

UV-Schutz & Wärmereduktion

Reguläres Fensterglas kann Sonneneinstrahlung nicht filtern. Spiegelfolien reflektieren und absorbieren schädliche UV-Strahlen. So werden beispielsweise Mobiliar, Akten oder Materialien vor zu starker Sonneneinwirkung geschützt und die Haltbarkeit und Lebensdauer verlängert. Zudem haben Spiegelfolien einen „Klimatisierungseffekt“. Im Sommer vermindern sie die Erwärmung von Räumen erheblich. Eine Wärmereduzierung von über 80 Prozent ist möglich. Ein zusätzlicher Einsatz von Klimaanlagen ist meist nicht notwendig. Man erreicht in Innenräumen durchaus eine Temperaturreduktion um mehrere Grad – vor allem bei Räumlichkeiten mit großen Fensterfronten oder in Wohnungen im Dachgeschoss ist das eine enorme Erleichterung und trägt zum Wohlbefinden enorm bei.

Blendschutz

Ein besonders im Arbeitsumfeld angenehmer Nebeneffekt beim Einsatz einer Spiegelfolie ist der auftretende Blendschutz. Die Reflexion der Sonnenstrahlung ermöglicht vornehmlich in Büros einen idealen Schutz vor Blendung, so dass die Arbeit an Monitoren wesentlich verbessert und erträglicher wird.

Innenfolie oder Außenfolie – ein maßgeblicher Unterschied

Bevor Sie sich für den Kauf der vielversprechenden Spiegelfolien entschließen, ist es zwingend notwendig, die Glasart der zu beklebenden Fensterscheibe zu bestimmen:

Handelt es sich bei der Glasfläche um Isolierverglasung oder Wärmeschutzglas, Dreifachverglasung oder eine gasgefüllte Fensterscheibe, Verbund-Sicherheitsglas, eine getönte Scheibe oder eine schräge Dachverglasung, muss eine Außenfolie verklebt werden.
Nur so lassen sich thermische Spannungen vermeiden, die zum Glasbruch führen können.

Bei einfach verglasten Fensterscheiben, Mobiliarverglasung oder einer Doppelverglasung ohne Gasfüllung oder Wärmeschutz, ist die Verwendung einer Folie für den Innenbereich möglich.

Der Spiegel- und Sichtschutzeffekt ist sowohl bei der Innenfolie als auch bei der Außenfolie wirkungsgleich, also lichtabhängig und einseitig, wie oben beschrieben,

Der Vorteil einer spiegelnden Außenfolie im Vergleich zu einer spiegelnden Innenfolie liegt ganz eindeutig in der wärmereduzierenden Wirkung: bei einer Außenfolie wird die Wärmestrahlung bereits vor der Fensterscheibe abgehalten, so dass bereits weniger Wärme ins Rauminnere dringen kann.